transparent
Bilingualer Integrationskinderladen "Grüne Wolke" in Berlin-Friedrichshain go on >> weiter zum Inhalt Konzept und .pdf


"Grüne Wolke" - Name und Konzept zugleich


Das Buch "Die grüne Wolke" ist 1973 in Reinbek erschienen. A.S. Neill hatte es in London bereits 1938 unter dem Titel "The last man alive: A Story for Children from the age of Seven to Seventy" veröffentlicht. Die dort erzählte Geschichte stammt aus Erzählungen mit seinen Schulkindern in Summerhill. Natürlich ist "The last man alive" kein Name für einen Kindergarten und so haben wir uns bei der Gründung für den deutschen Namen entschieden.

Der Kinderladen "Grüne Wolke e.V. - englisch-deutsche Kita" soll eine antiautoritäre Einrichtung im Sinne von A.S. Neill (1883-1973) sein. Somit wird das emotionale Wohlbefinden insbesondere der Kinder aber auch des Personals und der Eltern bei ihrer sozialen und kognitiven Entwicklung gepflegt. Wir wollen, dass jedes Kind glücklich und zufrieden ist. Dies ist die Basis eines menschenwürdevollen Lebens, das ein selbst bewusstes und selbstsicheres Leben nach sich zieht. Was unter anderem Voraussetzung für ein erfolgreiches Lernen ist. Die "Grüne Wolke" ist zur Umsetzung dieser Ziele selbstverwaltet.

Oft wird die antiautoritäre Erziehung mit Laissez Faire verwechselt. Ziel unserer Erziehung ist es, Grenzen und Ziele zu setzen, die für die Kinder (altersgemäß) nachvollziehbar sind. Der Aufbau von falschen Autoritäten wird hier durch eine demokratische Struktur, Selbstbestimmung und Erziehung ohne Angst vermieden.

Pädagogische Konzeption: Inhaltsübersicht & download

Home   l    Konzept   l    Praxis   l    Team   l    Links   l    Kontakt       back/zurückback/zurück